Neue Wege beim HCW

Allgemein

Der HC Westfalia Herne geht neue Wege und hat ab Oktober 2017 einen Mitarbeiter im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes. Dies ist kein geringerer als Johann Kohlenbach, der alle Jugendmannschaften des HCW seit der E Jugend durchlaufen hat und insoweit im Verein bestens verankert und vernetzt ist. In seinem letzten A Jugend Jahr ist Johann mit den A Dragons Südwestfalenmeister geworden!

Bevor die Arbeit beginnt hat der HCW Johann zu einem Interview gebeten:

1) Johann, was hat dich bewogen bei Westfalia Herne ein FSJ zu machen?

Ich möchte dem Verein dabei helfen die Jugendarbeit, die in den vergangenen Jahren stetig gewachsen ist, weiter zu verbessern. Meiner Meinung bietet der HCW Jugendspielern eine optimale Entwicklungsmöglichkeit, sowohl im sportlichen als auch im menschlichen Bereich.

2) Welchen Hoffnungen verbindest du mit den 12 Monaten, die nun vor dir liegen?

Ich habe die Hoffnung, dass ich möglichst viele Kinder und Jugendliche für den Handballsport begeistern kann, möchte mich allerdings auch selbst in Sachen Trainer und Vereinsarbeit weiterentwickeln. Desweiteren hoffe ich auch Erfahrungen für meinen späteren Beruf sammeln zu können (auch wenn ich noch nicht genau weiß was es wird)

3) Du hast alle Jugendmannschaften des Vereins durchlaufen, was bedeutet dir der HCW?

Natürlich sehr sehr viel. Angefangen als kleiner E-Jugendlicher, damals hießen wir noch JSG-Wanne-Herne, bis zu meinem letzten Jahr in der A-Jugend des Hcw´s hatte ich immer eine Menge Spaß und bin immer gerne zum Training und Spiel gegangen. Durch den HCW habe ich das Handballspielen kennen und lieben gelernt.

4) Weißt du schon welche Aufgaben auf dich zukommen?

Die meisten meiner Aufgaben kenne ich schon. Ich werde für den HCW in die Grundschulen gehen und einige Schul-AGs leiten. Desweiteren kommen Trainertätigkeiten auf mich zu, zusammen mit Alexander Schade werde ich die E-Jugend betreuen, Fördertrainig anbieten und auch das ein oder andere mal bei der A-Jugend mit an Bord sein. Genauso werde ich mal hinter die Kulissen eines Vereines treten und in Sachen Verwaltung eine Menge dazulernen und den HCW in Sachen social Media versuchen nach vorne zu bringen.

5) Du arbeitest bereits mit den E Dragons zusammen, macht es eigentlich Spaß so viele kleine und ungestümen Drachen zu „bändigen“ und was gibt dir die Arbeit dort ?

Ich bin jetzt schon seit über einem Jahr Trainer der F-Jugend gewesen und diese Arbeit macht mir riesig Spaß, es ist schön zu sehen wie die Kleinen von Training zu Training dazulernen. Natürlich ist es auch ziemlich anstrengend und manchmal wird man zur Weißglut getrieben. Das ist aber ganz normal. Als Trainer wächst dir jeder dieser kleinen Spieler ans Herz.

6) Hast du dir konkrete Ziele gesetzt, die du beim HCW in dem kommenden Jahr  umsetzen möchtest?

Ich möchte den Handballsport in Herne noch populärer machen. An den Herner Grundschulen möchte ich den Schülern zeigen wie viel Spaß unsere tolle Sportart macht. Desweiteren möchte ich mich persönlich weiterentwickeln und dem HCW dabei helfen das die herausragende Jugendarbeit der letzten Jahre weiterfortgeführt werden kann.

7) Hast du noch ein Abschlusswort für uns?

Ich freue mich auf das nächste Jahr und auf die kommende Saison! Und bin optimistisch das wir unsere Ziele erreichen werden!

Lieber Johann, wir danken dir für deine offenen Worten und hoffen, dass deine Erwartungen sich erfüllen, die HCW  Familie freut sich auf die Zusammenarbeit mit dir!