Newsletter #11

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

Alle Jahre wieder! Am ersten Adventswochenende des Jahres bieten uns alle fünf Teams des HC Westfalia Herne wieder "Handball aus Leidenschaft". Diesmal treten vier Mannschaften der Strünkeder in der Ferne an, unsere B-Jugend bespielt einzig und allein am Sonntag den Westring.

In der Jugend Bundesliga Handball geht es am Samstag um 16 Uhr für die Dragons von Stephan Krebietke und Rasmus Storkebaum zur punktgleichen HSG Neuss/ Düsseldorf. Nach den vier Niederlagen gegen Mannschaften aus den Top-Fünf der Liga findet sich der HCW auf dem neunten Rang wieder, könnte bei einem Erfolg in der Landeshauptstadt jedoch zum Abschluss der Hinrunde mit den Gastgebern die Plätze tauschen. Diese befinden sich wiederum nach zuletzt 5:3 Punkten durchaus im Aufwind- mal sehen, ob es der HCW schafft ihnen diesen aus den Segeln zu nehmen.

Um 19:30 Uhr spielt unsere erste Mannschaft bei der Drittvertretung von Zweitligist ASV Hamm-Westfalen und somit erneut gegen das aktuelle Schlusslicht in der Landesliga.
Abermals tritt die Westfalia an, um ihre Tabellenführung zu verteidigen- nach dem ersten Fettfleck auf der Weste gegen den SV Eintracht Dolberg sollte nun jeder wissen, dass auch Teams aus dem unteren Tabellendrittel Spiele gewinnen wollen. Interessant wird auch die Antwort auf die Frage sein: "Wirkungstreffer oder Backpfeife zur richtigen Zeit?".
Dass die Gastgeber besser nicht unterschätzt werden sollten, mussten bereits der VfL Brambauer und der ATV Dorstfeld schmerzlich feststellen- in Altenbögge-Bönen entführten die Hammer Handballer mit einem Remis vor zwei Wochen ebenfalls einen Zähler.
Leichter wird die Aufgabe auch nicht durch die persönlichen/beruflichen Verhinderungen von Kai Schwitalski, Robin Hodde sowie Maik Klamann. Bei Alexander Schade wird sich nach seinem Bänderriss im Sprunggelenk kurfristig zeigen, inweit die Belastungsfähigkeit für den Wettkampf reicht- hier soll eine "frische Lieferung" "Jungdrachen" aus Düsseldorf Abhilfe schaffen.

Das "erste Licht anzünden" dürfen am Sonntag unsere jüngsten Echsen um 10 Uhr. Für die E-Jugend von Silke Herring, Johan Kohlenbach und Alexander Schade geht es zum verlustpunktfreien Tabellenführer HSV Herbede und somit neben dem Vermeiden eines übergreifens der Flammen auf den Kranz auch um eine sportliche Präsentation der gelernten handballerischen Fertigkeiten.

Für unsere C-Jugend um Hannes Greger und Daniel Reichwald geht es um 10:15 Uhr zum nächsten "Knallerspiel". Nach dem 22:18 Sieg zuletzt gegen die bis Dato ungeschlagene HSG Rauxel-Schwerin geht`s für die Dragons nun zum direkten Positionwettkampf um den vierten Tabellenplatz beim TuS Bommern- je nach Ausgang der Begegnung zwischen der HSG Rauxel und der HSV Herbede ist im Erfolgsfall zwischenzeitlich der dritte Rang für den HCW möglich.

Im heimischen Westring fliegt ab 11 Uhr der Ball für unsere B-Jugend in der Verbandsliga. Auch hier steht den Strünkedern ein wichtiger, direkter Vergleich bevor- die JSG Eiserfeld-Siegen liegt punktgleich mit dem besseren Torverhältnis nur knapp vor dem HCW auf dem zehnten Rang im Tableau.
Nach der deutlichen 19:31 Niederlage im Nachholspiel gegen die HSV Plettenberg/Werdohl konnte Trainer Alexander Rödiger seine Enttäuschung nicht verbergen "Die Trainingsleistung der Mannschaft bei den speziellen Bestandteilen war vollkommen OK. Was in Teilen der ersten Halbzeit gezeigt wurde, war aber nicht nur mir vollkommen fremd! Mit einer vergleichbaren Trainingsleistung und der Umsetzung der Inhalte im Spiel wird unsere Mannschaft aber gegen die JSG Eiserfeld-Siegen ein anderes Gesicht präsentieren."- das wird im "vier-Punkte" Spiel für den Tabellenelften vom Westring auch nötig sein um den "düsteren Verbandsligatabellenkeller" wieder zu verlassen.

Euch allen wünsche ich viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft"

Euer Hallensprecher
Patti