Newsletter #17

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

auch das kommende Meisterschaftswochenende bietet den Teams sowie Anhängern des HC Westfalia Herne wieder "volle Pulle" Einsatz- alle fünf gemeldeten Strünkeder Mannschaften sind aktiv im Kampf um wichtige Meisterschaftspunkte.

Die einzige Samstagsaufgabe hat dabei unsere 1. Mannschaft in der Landesliga zu lösen- für das Team von Stephan Krebietke und Rasmus Storkebaum geht es um 19:15 Uhr beim TuS Borussia Höchsten in Dortmund darum den Anschluss an Ligaprimus ATV Dorstfeld zu halten bzw. im Falle eines Strauchlers "da zu sein".
Gerade nach dem 28:21 Sieg der Westfalia vor Wochenfrist über Verbandsligaabsteiger SV Westerholt bleibt die Liga im Bezug auf Auf- und Abstieg spannend wie seit Jahren nicht- "zurücklehnen" darf sich keiner des 14 Ligakonkurrenten.
Der Dortmunder Gastgeber konnte sich nach dem Derby-Sieg über den ASC 09 Dortmund sowie der Punkteteilung beim RSV Altenbögge-Bönen auf den fünfen Tabellenplatz vorarbeiten; mit 15 Punkten beträgt der Abstand zur Drittletzten ETG Recklinghausen für die Bierstädter jedoch auch gerade einmal unkomfortable fünf Zähler- "Geschenke" sind da eher ausgeschlossen, wie der TuS auch beim knappen 31:28 Hinspielsieg des HCW unter Beweis stellte.

Am Sonntag geht es zunächst für die C-Dragons von Hannes Greger und Daniel Reichwald ebenfalls nach Dortmund- um 13 Uhr geht es bei der noch punktlosen Tabellenletzten DJK Ewaldi Aplerbeck neben zwei wichtigen Punkten um eine gute Vorbereitung auf das nächste Spitzenspiel kommende Woche gegen die PSV Recklinghausen.
Der 11:8 Erfolg über Tabellenführer HSC Haltern-Sythen am vergangenen Spieltag bedeutete nicht nur die ersten Verlustpunkte für die Seestädter in dieser Spielzeit, für den HCW war es das Signal- Pflichtaufgaben lösen, dann könnte unter Umständen noch was nach oben möglich sein.
Eine Pflichtaufgabe lösten die Strünkeder bereits in der Hinserie- im Hinspiel rang der HCW die Aplerbecker Handballer mit 43:15 deutlich nieder.

Ebenfalls auf Reisen geht unsere B-Jugend in der Verbandsliga- die Dragons von Alexander Rödiger und Björn Backhaus spielen um 14:30 Uhr in Schwerte bei der HVE Villigst-Ergste.
Wurde das Hinspiel noch wegen Nichtantretens des HCW für den Tabellenachten gewertet, wird am Sonntag eine sportlich schlagfertige Mannschaft nach Schwerte reisen, um die Punkte für den HCW zu verbuchen und weiter den Anschluss an das tabellarische Mittelfeld der Liga zu halten.

Doch auch weniger "reiselustigen" bietet der HCW am Sonntag im Westring eine Menge hochinteressanten Jugendhandball. Um 14:15 Uhr empfangen unsere "jüngsten Echsen" die zweite Mannschaft des FC Schalke 04.
In der Kreisklasse will die E-Jugend von Silke Herring und Johan Kohlenbach dem Tabellendritten aus Gelsenkirchen ein Bein stellen und damit den fünften Saisonsieg feiern- die knappe 7:9 Niederlage beim Tabellenführer VfL Hüls am letzten Spieltag sollte für das nötige Selbstbewusstsein der Dragons sorgen.
Auch das Hinspiel gegen die blau-weissen wurde gemäss Spielordnung gegen den HCW gewertet- dieses soll nun sportlich korrigiert werden.

Bundesligahandball wird uns wieder ab 16 Uhr geboten, wenn unsere A-Jugendlichen den Nachwuchs der SG Menden Sauerland Wölfe in der Jugendbundesliga Handball West empfangen.
Der Erfolg bei Stephan Krebietke`s "Ex" TuSEM Essen distanzierte die Dragons nicht nur ersteinmal von den Krupp-Städtern mit zwei Punkten -gewonnener direkter Vergleich inclu-, der Anschluss an das Mittelfeld der Liga konnte wiederhergestellt bzw gehalten werden.
Diesen Erfolg können die Strünkeder nun gegen den Tabellenvorletzten aus dem Sauerland weiter veredeln- zwei Siege aus vierzehn Spielen sowie "die Schiessbude der Liga" ist die bisherige magere Bilanz der hungrigen Wölfe. Daran hat auch der HCW seinen Anteil- im Hinspiel entführte die Westfalia beim 35:28 Sieg beide Zähler.

Viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft" in den jeweiligen Hallen wünscht Euch

Euer Hallensprecher
Patti