Newsletter #22

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

auch am vor uns liegenden Spieltagswochenende schickt der HC Westfalia Herne wieder alle fünf Teams ins Rennen um wichtige Meisterschaftstore und -punkte- bis auf unsere 1. Mannschaft dürfen die Nachwuchsteams der Strünkeder ihre handballerischen Fertigkeiten im heimischen Westring unter Beweis stellen.

Los geht der Handballreigen um 15 Uhr im Westring mit den "jüngsten Echsen"- die E-Jugend von Silke Herring und Johan Kohlenbach empfängt nach dem 23:14 Erfolg in der Hinserie die Reserve des VfL Gladbeck in der Kreisklasse zum Rückspiel.
Die Dragons liegen hier nach der 10:14 Derby-Pleite gegen den SV Teutonia Riemke 2 auf Rang acht- der VfL konnte vor Wochenfrist einen 37:8 Kantersieg gegen Schlusslicht Westfalia Scherlebeck verbuchen und liegt fünf Zähler vor dem HCW auf dem fünften Tabellenplatz.

In Dortmund-Eving will unsere erste Mannschaft um 19 Uhr Anschluss an Landesligatabellenführer ATV Dorstfeld halten- das Team von Stephan Krebietke und Rasmus Storkebaum bestreitet nach dem knappen 26:25 Erfolg der Hinserie nun das Gastspiel beim TV Brechten.
Die Teams an der Tabellenspitze schreiten im Gleichschritt in Richtung Meisterschaftsfinale- ähnlich spannend stellt sich aber am anderen Ende weiterhin auch der Abstiegskampf dar.
Mit dem TV Brechten haben die Strünkeder abermals einen Gegner zu bespielen, der mittendrin statt nur dabei ist- aktuell liegt der TVB mit 14 Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz zwölf- aktuell erster Abstiegsplatz bzw Relegationsplatz. Die Bierstädter liegen aber auf der anderen Seite auch "nur" zwei Punkte hinter dem Siebtplatzierten ASV Hamm-Westfalen 3. Dazu gesellen sich mit dem SV Eintracht Dolberg, VfL Gladbeck 2, VfL Brambauer und dem SV Westerholt noch vier weitere Teams, die um den Klassenerhalt kämpfen.
Mitleid ist für den HCW aber Fehl am Platze- der Rückstand auf Ligaprimus ATV beträgt weiterhin drei Punkte- das aufgrund der Handball-WM im Januar verlegte Rückspiel bei der DJK Oespel-Kley ist mittlerweile auf den 11.4. 20:30 Uhr terminiert, am letzten Spieltag folgt zum Saisonabschluss der abschliessende direkte Vergleich mit den Dorstfelder Handballern- "Stolpern" auf dem Weg dorthin: Streng verboten!

Sonntagmittag um 12 Uhr geht`s dann im Westring mit Kreisligahandball der Industrie/ Dortmund Sonderliga unserer C-Jugendlichen weiter. Nach der knappen und schmerzlichen 20:19 Derby-Niederlage bei der HSG Rauxel-Schwerin steht die nächste Aufgabe für die Dragons von Hannes Greger und Daniel Reichwald an.
Mit dem TuS Bommern gibt der Tabellensiebte- im Hinspiel hatte die Westfalia beim 30:21 Sieg keine Probleme mit dem Nachwuchs des Verbandsligisten- seine Visitenkarte am Westring ab.
Anschliessend trifft unsere B-Jugend um 14 Uhr in der Verbandsliga auf das noch punktlose Schlusslicht der HSG Herdecke/ Ende.

Wie das mit Favoriten so ist bzw sein kann, haben die Dragons von Alexander Rödiger und Björn Backhaus im Nachholspiel bei (nun: Ex-)Meisterschaftsaspirant SG Menden Sauerland Wölfe eindrucksvoll unter Beweis gestellt- die Dragons zogen am Mittwoch mit 21:19 den Wölfen in deren Höhle das Fell über die Ohren und minimierten die Avancen der Sauerländer auf den Meistertitel auf den theoretischen Teil. Natürlich nicht aus reiner Gehässigkeit- die Westfalia konnte im Tabellenkeller den Rückstand auf die JSG Eiserfeld-Siegen auf einen Punkt verkürzen.
Nach dem 27:20 Hinspielerfolg gehen die Dragons nun als Favorit in den Vergleich mit Ende- mit der Einstellung von Mittwoch wird das Ganze am Sonntag ein gutes Ende für den HCW haben.

Zum Abschluss des Spieltags empfängt unsere A-Jugend in der Jugendbundesliga Handball West um 16 Uhr die JSG NSM Nettelstedt. Nach dem Gastspiel beim zweitplatzierten TSV Burgdorf (42:28) stellen sich die Dragons um die Trainer Stephan Krebietke und Rasmus Storkebaum nun dem Tabellendritten. Blieben im Hinspiel bei der 36:23 Niederlage der Westfalia die Punkte noch in Ostwestfalen, so sollen die beiden aus dem Rückspiel helfen, den siebten Tabellenrang zu verteidigen, ehe es in zwei Wochen nach Lemgo geht.
Die JSG liegt fünf Punkte hinter dem zweiten Qualiplatz zum Halbfinale der vier Bundesligen, hat nach der Niederlage in Burgdorf zuletzt auf den letzten Drücker mit 34:33 gegen Schlusslicht Hildesheim gewonnen.

Viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft" wünscht Euch

Euer Hallensprecher
Patti