Newsletter #25

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

was hat uns das Handballwochenende neben dem Final-Four in Hamburg als Anhänger des HC Westfalia Herne sonst noch zu bieten? Ein letztes Mal gehen alle fünf gemeldeten Teams in den jeweiligen Spielklassen und Ligen auf Tore- und Punktejagd. Der heimische Westring wird dabei am Sonntag zum Hauptschauplatz des handballerischen Geschehens.

Bereits am Samstag geht unsere A-Jugend in der Jugendbundesliga Handball West des DHB ein letztes Mal auf Reisen. Für die Dragons um die beiden "Drachenzähmer" Stephan Krebietke und Rasmus Storkebaum geht es dabei um 17 Uhr zu keinem geringeren, als dem bereits als Meister des Westens feststehendem Nachwuchs von Zweitligist TSV Bayer Dormagen.
Der Qualifikationsplatz sechs ist für die Strünkeder nach der 28:40 Niederlage bei der HSG Handball Lemgo zwar nicht mehr zu erreichen, dennoch will die Westfalia ihren dennoch mehr als achtbaren siebten Tabellenrang gegen die Verfolger aus Neuss/ Düsseldorf, Hagen und Essen verteidigen- zumal am übernächsten Samstag der Saisonabschluss gegen die HSG Neuss/ Düsseldorf auch noch ansteht.
Gegen den Viertelfinalisten um die deutsche A-Jugendmeisterschaft Dormagen hilft kein "Kopf-in-den-Sand-stecken"- nach der deutlichen 28:43 Hinrundenpleite wollen die Nachwuchshandballer des HCW keineswegs "nur vorbeifahren und die Punkte abliefern".

Ebenfalls eine harte Auswärtsaufgabe hat am Sonntag unsere C-Jugend von Hannes Greger und Daniel Reichwald zu lösen- zum offiziellen Saisonabschluss geht es bereits um 9:40 Uhr in der Industrie/ Dortmund Sonderliga zum TuS Wellinghofen.
Das Hinspiel war eines der zahllosen verlegten gegen die Dortmunder Teams- am vergangenen Dienstag zeigten sich die Dragons davon unbeeindruckt und unterstrichen die Zweiklassengesellschaft in der Kreisliga- mit 21:11 wurden die Punkte verbucht. "Zweiklassengesellschaft" wird beim Blick in die Tabelle klar- in der oberen Tabellenhälfte finden sich die Teams des Handballkreises Industrie, wohingegen sich die Kreisvertreter aus Dortmund/Bommern in der unteren Tabellenhälfte tummeln.
Die ersten zwei Tabellenplätze sind vor dem letzten Spieltag an die punktgleichen Mannschaften des HSC Haltern-Sythen und des HSV Herbede vergeben- der dritte Tabellenplatz kann durch den Herner Nachwuchs mit einem Sieg in Dortmund sicher verbucht werden. Ansonsten hätte die Westfalia noch den inoffiziellen Abschluss im Nachholspiel am kommenden Dienstag um 18:45 Uhr beim TuS Borussia Höchsten in der Hinterhand- die zwei Punkte holte der HCW im Hinspiel in der letzten Woche mit dem 24:21 Sieg.

Im Westring startet der Handballreigen um 14:30 Uhr- die E-Jugend von Silke Herring und Johan Kohlenbach steht vor ihrer letzten Aufgabe in der Kreisklasse und empfängt mit der Namensschwester Westfalia Scherlebeck das sieglose Schlusslicht aus Herten.
Nach dem 22:6 Erfolg in der Hinserie wollen die jüngsten Echsen des HCW mit einem erneuten, abschliessenden Sieg die Meisterschaft als Tabellensiebter beenden.

Um 16 Uhr folgt der Verbandsligaabschluss der B-Jugend von Alexander Rödiger und Björn Backhaus gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck.
Nachdem sie widerwillig die SG Schalksmühle-Halver im Nachholspiel in der letzten Woche zum Meister machten, konnte man sich bei der 21:30 Niederlage beim Letmather TV 2 auch dem nun feststehenden Vizemeister nicht erwehren.
Gegen die Gäste aus Dortmund könnten die Dragons im Erfolgsfall -und mit ein wenig Glück im Falle der Heimniederlage des VfL Eintracht Hagen 2 gegen den Vizemeister- den vorletzten Tabellenplatz mit dem VfL-Nachwuchs tauschen und die Meisterschaft versöhnlich als Tabellenzehnter abschliessen. Beim aktuellen sechstplatzierten Gast gabs im Hinspiel eine 17:24 Niederlage.

Zum Abschluss des Spieltages empfängt unsere erste Mannschaft um 18 Uhr die Drittvertretung von Zweitligist ASV Hamm-Westfalen.
Seit letztem Wochenende stehen zwei Dinge fest- nach der knappen 21:22 Niederlage bei Abstiegsaspirant Eintracht Dolberg wird es schwer für das Team von Stephan Krebietke und Rasmus Storkebaum aus eigener Kraft das angestrebte Ziel zu erreichen- ohne Stolperer von Spitzenreiter ATV Dorstfeld wird`s nichts mit dem Finale am letzten Spieltag bei den Dortmundern.
Mit der Hammer Drittvertretung kommt ein weiterer "Angstgegner" in den Westring- auch hier mühte sich der HCW im Hinspiel zu einer 24:24 Punkteteilung und liess gegen den Tabellenzehnten einen wichtigen Punkt liegen. Der ASV konnte vier seiner letzten sechs Partien gewinnen, steckt aber ebenfalls noch mitten im Abstiegskampf und hat dementsprechend nichts zu verlieren.
Die tabellenvorletzte ETG Recklinghausen und den VfL Brambauer auf Rang sechs trennen vier Spieltage vor dem Meisterschaftsende sechs Punkte- mindestens zwei Teams dazwischen werden am Ende zusätzlich absteigen bzw unter Umständen in die Relegation müssen. Nach der Niederlage des noch amtierenden Meisters in der Bezirksliga Ruhrgebiet, HTV Recklinghausen gegen die DJK Oespel-Kley könnten die Nachbarn allerhöchstens noch mit dem TV Brechten nach Punkten gleichziehen- direkter Vergleich an Brechten- Tschüss HTV!

Viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft" wünscht Euch

Euer Hallensprecher
Patti