Newsletter #26

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

während nahezu in ganz Westfalen der Ball bereits zur Osterpause ruht, geht es am Samstag auf Bundesebene ein letztes Mal für unsere A-Jugend in der höchsten deutschen Spielklasse zur Sache.

Die Dragons, der Nachwuchs des HC Westfalia Herne, beenden die erste Saison in der Jugendbundesliga Handball West des Deutschen Handball Bundes um 17 Uhr im heimischen Westring mit der Begegnung gegen die HSG Neuss/ Düsseldorf- dem Nachwuchs des Zweitligisten HC Rhein Vikings.

Um Titel, folgende Qualirunden geht es für die Strünkeder zum Meisterschaftsende zwar nicht, dennoch hat es dieser letzte Spieltag für die Herner Nachwuchshandballer in sich- geht es doch um die Abschlussplatzierung und da könnte am Ende die Führung der zweiten Tabellenhälfte stehen.
Diesen siebten Tabellenrang hat derzeit der VfL Eintracht Hagen mit einem Punkt Vorsprung inne, der Nachwuchs des Zweitligisten empfängt zeitgleich Schlusslicht Eintracht Hildesheim.
Die Dragons bestreiten gegen die nur einen Zähler schlechter gestellte HSG Neuss /Düsseldorf folglich ein Endspiel um die Abschlussplatzierung- und soviel sei verraten: die Drachen brennen auf den "sauberen" Saisonabschluss!

Im Siegesfall winkt mindestens Abschlussplatz acht- für das Ziel Platz sieben dürfte Hagen gegen Hildesheim nicht gewinnen- andersrum könnte der HCW-Nachwuchs aber schlimmstenfalls auch auf den zehnten Tabellenplatz durchgereicht werden...hier bleibe ich aber beim Konjunktiv!
Den Ausgang des Saisonfinales kann jeder interessierte Live am Samstag um 17 Uhr im Westring verfolgen.

Egal, welche Platzierung es am Ende werden wird- der gesamte Handballclub Westfalia Herne kann voller Stolz auf eine erfolgreiche Bundesligasaison zurückblicken- die Erste in der Vereinsgeschichte! Eine Bundesligasaison, zu der in der Summe weitaus mehr gehört, als "nur" eine sportlich funktionierende Mannschaft- ein Team, das sich aus vielen (mittlerweile) jungen Männern zusammensetzt, die grösstenteils sechs bis acht Jahre zusammen gespielt bzw gemeinsam den Jugendhandball in seinen zahlreichen Facetten kennenlernen, geniessen und auch durchleiden durften.
Dass dieses auf höchstem sportlichen Niveau passierte bzw passieren konnte- dafür ist auch das Team hinter dem Team im Verein zwingend notwendig!

Ohne:

- FANS, Eltern, Verwandte, Freunde die "mal eben" Taxi zum Training/ Spiel spielen; liebevoll Kuchen backen, Brötchen belegen, sich auch bereitwillig um den Absatz der Speisen und Getränke kümmern; einen Zeitnehmer/ Sekretärschein gemacht haben, um auf dem Weg in die BuLi so für die nötige Unterstützung der Schiedsrichter zu sorgen usw.

- einen Jugendvorstand, der Unternehmen der Stadt und Umgebung aquiriert, um sie als Sponsoren für den immensen finanziellen Aufwand zu gewinnen "Werbung lohnt immer!" (zb knappe 3000 Reisekilometer zu den Auswärtsspielen und zurück müssen auch finanziert werden)

- und selbstverständlich die zahlreichen Sponsoren, die im Verein Werbeflächen erwerben und somit auch massgeblichen Anteil an der Realisierung der JugendBundesligaHandball in Herne haben!

geht es nicht!

Unsere erste Mannschaft geht übrigens mit einem 22:21 Auswärtssieg bei der DJK Oespel-Kley in die Osterpause. Im Nachholspiel vom 14. Spieltag konnten die Strünkeder am Donnerstagabend ihre Negativserie von zwei Niederlagen stoppen, so den Vorsprung auf den Tabellendritten wieder vergrössern und die noch rechnerischen Meisterschaftschancen wahren.

Viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft" wünscht Euch

Euer Hallensprecher
Patti