Newsletter #3

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

der dritte Meisterschaftsspieltag der Spielzeit 2018/2019 steht uns bevor und wir dürfen uns erneut auf einen Auftritt von fünf unserer sechs HCW-Teams im "Wohnzimmer der Westfalia", im heimischen Westring, erfreuen.

Erneut allein, jedoch nicht einsam, bestreitet unsere zweite Mannschaft bereits am Samstag um 17 Uhr das Warm-Up des Handballwochenendes. Das Team um Spielertrainer Carsten Buszyk empfängt mit der SG Linden-Dahlhausen einen mit jeweils Siegen in Scherlebeck sowie gegen die Reserve der DJK Westfalia Welper bislang tadellos in die Saison der Kreisliga gestarteten Gegner. Für unsere Zweite hingegen gab es bei den Niederlagen gegen die Zweitvertretungen des HSV Herbede sowie in Westerholt nicht viel zu bestellen- die ersten verwertbaren Früchte der Bemühungen sollen nun gegen die Bochumer Handballer eingefahren werden.

Am Sonntag startet der Pickepackevolle Heimspieltag um 12 Uhr mit der Partie unserer C-Jugend in der "Industrie-Dortmund-Sonderliga". Die Jungdrachen von Hannes Greger und Daniel Reichwald sind nach der deutlichen 14:25 Niederlage beim Tabellenführer HSC Haltern-Sythen nun Gastgeber der DJK Ewaldi Aplerbeck. Gegen den Dortmunder Handballnachwuchs, der seine ersten beiden Stadt-Derbys in Schüren nahe der B1 sowie gegen Oespel-Kley2 verloren hat und somit am Ende der Tabelle steht, soll nun Wiedergutmachung betrieben und die aktuelle Platzierung nach oben hin verbessert werden.

Einen klassischen Fehlstart in die Verbandsliga konnte am vergangenen Spieltag die Sieben von Alexander Rödiger und Björn Backhaus mit dem 30:26 Sieg beim TuS Borussia Höchsten und den ersten zwei Punkten verhindern- um 13:45 Uhr soll der Saldo erstmals in den positiven Bereich gerückt werden.
Die Gäste der SG Menden Sauerland Wölfe warten wiederum noch auf das erste Erfolgserlebnis der noch jungen Saison- gegen die Reserven des Letmather TV sowie beim VfL Eintracht Hagen konnten die Sauerländer am Ende jeweils nur gratulieren, wobei sie aus HCW Sicht gerne auch an diesem Wochenende an der Perfektion dabei üben dürfen.

Um 16 Uhr ist wieder die Zeit für den elitären Handball der JugendbundesligaHandball West. Hier empfangen unsere Dragons den A-Jugendnachwuchs von Zweitligist TuSEM Essen. Sportlich ist der Start in die neue Spielzeit für beide Kontrahenten bislang enttäuschend verlaufen. Trotz zweier ansehnlicher Auftritte kam für die Strünkeder bisher nichts zählbares aus dem "Abenteuer Bundesliga" heraus. Dieses soll sich im Derby mit den ebenfalls noch punktlosen Essenern jetzt ändern!
"Etwas besonderes zum Geniessen" wird dieses Spiel wohl für Stephan Krebietke werden- der ehemalige Nationalspieler spielte den Grossteil seiner Profilaufbahn an der Margarethenhöhe, war danach in mehreren Positionen Funktionär des Vereins, unter anderem sammelte er dort als Trainer mehrerer Teams praktische Erfahrungen. Unterstützt durch Rasmus Storkebaum soll nun das erste verwertbare Ergebnis in der BuLi für den HCW eingefahren werden.

Das dritte Erfolgserlebnis will um 18 Uhr unsere 1. Herrenmannschaft in der Landesliga für sich verbuchen. Wie auch vor Wochenfrist beim Verbandsligaabsteiger in Westerholt, als zum Ende die Herner Eigengewächse Marvin Scheunemann und Oskar Kostuj mit den letzten beiden Treffern "den Sack zu machten", wird der Gast TuS Borussia Höchsten der Westfalia vermutlich alles und noch ein bisschen mehr abverlangen.
Der Gast aus dem Dortmunder Süden verlor zwar zum Auftakt im Dortmunder-Derby beim ASC 09, konnte aber beim Heimerfolg vergangenen Samstag gegen den RSV Altenbögge-Bönen zeigen, dass man weitaus mehr als nur Landesligalaufkundschaft ist.

Ich freue mich auf Euch und Eure Unterstützung für die Westfalia-Teams und wünsche allen viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft"

Euer Hallensprecher
Patti