Vorberichte Jugendmannschaften HCW Dragons

Jugend

Am kommenden Wochenende ist es so weit, die Jugendmannschaften des HC Westfalia Herne starten in die Saison 2017/18. Die diesjährigen Flaggschiffe der Dragons sind sicherlich die Oberligakader der C und A Jugend, aber auch die D Jugend hat sich klare Ziele gesetzt.

Die A1 Jugend von dem Trainergespann Wahlers / Storkebaum startet am kommenden Wochenende direkt mit einer weiten Anreise nach Ostwestfalen zum GWD Minden 2 in die Saison. Die Herner dürfen sich überraschen lassen, welche Spieler für den GWD auflaufen, spielt doch die A1 Bundesligamannschaft direkt im Anschluss, so dass die Dragons davon ausgehen, dass einige Spieler des GWD aus der Bundesligamannschaft im Kader der A2 stehen werden. Egal wer aufläuft, es wird sofort eine richtig schwere Hürde, stand Minden doch im letzten Jahr sowohl mit der A als auch der B Jugend in den Endrunden um die deutsche Meisterschaft. Auch die Dragons sind aber gut in Fahrt, sie testeten unter der Woche noch gegen zwei Oberligisten aus Essen, beide Spiele konnte souverän gewonnen werden. Da die A1 in diesem Jahr in der Oberliga eine gute Rolle spielen möchte, wäre ein guter Start Gold wert, ob dies bei der langen Anreise und der Qualität des Gegners durchsetzbar ist, wird sich Samstag um 16.00 Uhr zeigen. Vieles hängt bei der1 wie immer davon ab, ob das Paradestück des HCW, die Deckungsarbeit früh auf Temperatur kommt und Minden stoppen kann.

Anders sind die Vorzeichen bei der C1 des HCW, die Mannschaft der Trainer Greger / Rödiger startet ebenfalls am Samstag bei der PSV Recklinghausen in die Oberliga Vorrunde, die Mannschaft will dieses Jahr unbedingt die Oberliga Endrunde erreichen und hat Recklinghausen im Qualiturnier des Kreises bezwungen, muss also als Favorit angesehen werden. Im letzten Vorbereitungsspiel gegen das HLZ Ahlen zeigte sich jedoch, dass die C Dragons noch nicht wirklich im Wettkampfmodus sind, dass Spiel wurde mit 4 Toren verloren und gerade der Beginn des Spiels wurde komplett verschlafen. Hiervon ungeachtet weiß die Mannschaft aber auch um ihre Stärken, die neben der individuellen Klasse auch in der Ausgeglichenheit des Kaders und  der mannschaftlichen Geschlossenheit liegt. Anders als viele andere Mannschaft ist der HCW in der Lage, von jeder Position Druck auszuüben, dies gilt es zum Saisonstart sofort einzubringen. Im Qualiturnier hat die C die komplette erste Hälfte verschlafen, hier muss sie ab der 1. Minute wach sein, um dem Gegner keine einfachen Tore zu gestatten.

Die D Jugend will in diesem Jahr um die Kreismeisterschaft mitspielen, insofern hat sich das Team der Trainer Cubero / Reichwald mal sofort unter Druck gesetzt. Allerdings hat auch die Vorbereitung gezeigt, dass die D Dragons hier auch ein ernstzunehmender Aspirant sind. Ohne Zweifel hat die Mannschaft einen ganz starken und ausgeglichenen Kader, der vielen Gegnern, insbesondere technisch, klar überlegen sein dürfte. Hiervon ungeachtet ist die Saison aber lang und sieht am Sonntag bei der DJK Welper 1 einen Auftaktgegner vor, bei dem sofort 100 % Einsatz gefragt sein wird. Auch die Mannschaft aus Welper will oben angreifen, man kann also getrost von einem Spitzenspiel direkt am ersten Spieltag sprechen. Da solche Spiele immer auch im Kopf entschieden werden, gilt es auch hier ab der ersten Minute hellwach zu sein und der größeren Willen zu zeigen. Wichtig ist in erster Linie, dass sich die Mannschaft konsequent technisch und taktisch weiter entwickelt und dabei viel Spaß an dem gemeinsamen Spiel hat.

Die A2 Jugend wird etwas später in die Saison einsteigen, als reiner Jungjahrgang hoffen die Spieler jedoch sich in der neuen Altersklasse schnell zurecht zu finden und in dem gemeinsamen Kreisklasse mit dem Kreis Dortmund viele Spiele auf gutem Niveau abliefern zu können. Die Jungs kennen sich nun schon seit Jahren und sollten insbesondere im Mannschaftsspiel soweit eingespielt sein, dass evtl. körperliche Nachteile kompensiert werden können.  

Die B Jugend von Björn Backhaus startet ebenfalls am Sonntag mit einem Auswärtsspiel in Welper in die Kreisligasaison, für die neu zusammen gestellte Mannschaft heißt es am Anfang der Saison ganz klar erst einmal zueinander zu finden. In der ersten Spielen sollte von der Mannschaft nicht zu viel erwartet werden, für eine Überraschung sind die Dragons aber immer gut.

Die neue E-Jugend um das Trainergespann Kohlenbach / Schade, wie auch die F Jugend wird ebenfalls erst später starten, in jedem Fall steht in dieser Altersklasse ausschließlich der Spaß im Vordergrund. Beide Mannschaften müssen sich erst einmal an den Wettkampf gewöhnen, ohne Zweifel bedeutet dies, gerade am Anfang, große Nervosität und Aufregung. Der Spaß am gemeinsamen Spiel wird aber mit Sicherheit schnell dafür sorgen, dass diese früh überwunden wird. Der HCW hofft, dass alle Spieler gesund durch die Saison kommen und die Westfalia Familie weiter wächst.