C-Jugend: Spieltag 2 für unsere Jungechsen vom HCW

C1-Jugend

Von Daniel Reichwald

Nach dem gelungenem Start in die Saison stand das erste Auswärtsspiel auf dem Programm.

Es ging zu einem alt bekannten dem HSC Haltern-Sythen, die selbigen waren auch schon einmal Gegner in der Qualifikations Runde, damals gingen unsere Dragons als Sieger vom Platz. 

Im Gegensatz zu unseren Jungs hatten die Haltener das Spierl wohl nicht vergessen, sie wirkten sehr entschlossen auf dem Platz. Es war auch eine Körperliche Überlegenheit vom Gegner zusehen. Aber wie gesagt einmal wurden sie schon bezwungen, warum nicht ein zweites mal schien die Devise bei manchen von unseren Spielern gewesen zu sein.

Aber es sollte leider nicht reichen.

Erschwerend kam noch hinzu dass unser Trainer Hannes Greger aus Persönlichen Gründen nicht anwesend war.

Das Spiel startete erstmal auf Augenhöhe bis zum 5:5 in der 12 Spielminute. Doch das Spiel und die zwei Kämpfe wurden immer härter und dem Schiedsrichter glitt das Spiel geschehen so langsam aus seinen Händen, insgesamt gab es 5 Zeitstrafen gegen Haltern und 3 gegen uns, die ersten 5 Sieben Meter von 8 konnten wir nicht im Netz unterbringen, eine eher traurige Bilanz zumal auch noch der gegnerische Torwart damit aufgebaut wurde.

Das nächste Problem war das einige Spieler die unter unterschiedlichsten Körperlichen Problemen litten. So war zum Beispiel unser bester Schütze Steven aus dem letzten Spiel mit nur einem Treffer und etlichen Latten und Pfosten Treffern reichlich bedient nach dem Spiel.

Positiv aufgefallen ist zumindest streckenweise Max der am Anfang mit schönen Treffern aus dem Rückraum glänzen konnte und mit 7 Treffern bester HCW Schütze war.

Nach der 12 Spielminute zogen die Haltener mit einer kleinen Serie auf 4 Treffer davon.

Zur Pause stand es 13:7 für den Gastgeber.

Das Körperlich betonte Spiel und die schlechte Schiedsrichter Leistung zeigte Wirkung bei unseren Dragons die Ihren Mut verloren und das Spiel irgendwann aufgaben.

Ausnahme waren unsere beiden Torleute Moritz und Michael die noch mit etlichen Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderten.

Das Spiel wurde mit 25:14 verloren.

Fazit: Es fehlte an Laufbereitschaft um Löcher in der Abwehr zu kreieren.

Wenn sich Löcher auftaten wurden diese nicht konsequent von unseren Spielern genutzt, etliche Bälle wurden verworfen oder der Torwart konnte die Bälle leicht parieren.  

Gerade im Angriff wurden auch viele Bälle verloren die zu Gegenstößen führte und uns praktisch die Hoffnung auf einen Auswärts Sieg nahm.

Nächsten Sonntag steht das nächste Heimspiel an, zu Gast werden die bis jetzt Punktlosen Sportfreunde von der DJK Ewaldi Aplerbeck sein.

Wir Trainer erwarten dann wieder ein anderes Auftreten der C Dragons, nämlich mit Spaß und Laufbereitschaft um die nächsten Punkte einzufahren.

 

Gruß Daniel