C-Jugend: Dragons verlieren nach starker Anfangsphase überdeutlich 23:35 (12:17)

C1-Jugend

Von Martin Schade

Die C Dragons hatten mit Westfalia Kinderhaus eine punktgleiche Mannschaft zu Gast, die aufgrund ihrer extrem offensiven Deckungsformation unangenehm zu spielen ist.
Dabei kamen die Dragons gut aus den Starlöchern Sven Hübner, Jürgen Urbach, Alanus Böttcher und 2 mal Christopher Schade sorgten für eine schnelle 5:1 Führung des HCW und eine Auszeit der Gäste.
Danach trat jedoch das ein, was gegen eine offensive Abwehrreihe niemals passieren darf, die Dragons verloren die Ruhe im Angriff, technische Fehler sorgten für einfache Tore des Gegners und nach 15 Minuten stand es 8:8, in der 24 Minute bereits 10:17, bevor Jürgen Urbach und Alanus Bötther noch auf 12:17 zur Pause verkürzen konnten. 
Nach der Pause das gleiche Bild, unerklärliche technische Fehler häuften sich, die Dragons musste zu oft den Gegenstößen der Gäste nachschauen, die sich konsequent weiter absetzten.
Das Spiel der Dragons war nicht breit genug angelegt, die Bewegung ohne Ball wurde vernachlässigt. So dass am Ende eine ernüchternde 23:35 Niederlage stand.
Zeit diese zu verarbeiten haben die Dragons nicht, bereits am Dienstag steht das Nachholspiel gegen den Tus Volmetal an, diese stehen mit 3:5 Punkten direkt hinter den Dargons. Wenn diese nicht komplett den Anschluss verlieren wollen, muss ein Sieg her, dafür wird allerdings eine erhebliche Leistungssteigerung unerlässlich sein.
Man kann sich einfach des Eindrucks nicht erwehren, dass die Mannschaft bisher unter ihren Möglichkeiten spielt. Hoffentlich platzt der Knoten im kommenden Heimspiel, hier wünscht man sich endlich mal wieder ein dominantes Auftreten der C.

Es spielten: Dröge, Reichwald, Ruppio, Teixeira, Scherbina, Trenkenschu (1), Wolff (1), Schade (3), Hübner (5), Böttcher (6) Urbach (7)