D- Jugend: Dragons in guter Frühform

D-Jugend

Eigentlich wollte die D Dragons des HCW ja im Rahmen der Kreisqualifikation erste Duftmarken für die neue Saison setzen, da diese jedoch ausfiel, begaben sich die Herner am Wochenende als Beginn der Vorbereitung auf die Reise zu einem gut besetzten Turnier in Welper.

Im ersten Spiel kam es direkt zum Aufeinandertreffen mit dem Bundesliganachwuchs des Bergischen HC. Es ist schwer zu sagen, ob es der große Name war, der die jungen Dragons beeindruckte, oder diese am frühen Morgen noch nicht richtig wach waren, vielleicht machte sich auch einfach die fehlende Wettkampfpraxis bemerkbar, jedenfalls spielte das Team unter seinem Niveau, bekam gerade im Angriff wenig gute Aktionen und verlor klar mit 3:6. Die nächsten beiden Spiele der Vorrunde sahen als Gegner die zweiten Mannschaften von Westfalia Welper und Tus Bommern vor. In beiden Spielen wirkten die Aktionen schon flüssiger, die Überlegenheit der Dragons war deutlich zu spüren, wie auch die Breite des Kaders. Sowohl beim 11:3 gegen Bommern 2, als auch beim 8:3 gegen Welper 2 ließ der HCW nichts anbrennen, und zog somit als Gruppen Zweiter in das Halbfinale ein. Dort wartete die erste Mannschaft des Ausrichters Welper auf die Dragons. Die Herner zeigten ihr vielleicht bestes Spiel und boten den Zuschauern von der ersten Sekunde an eine konzentrierte Leistung. Welper kämpfte verbissen, hatte aber letztendlich keine Chance gegen die technisch besseren Dragons, die sich sicher und souverän mit 9:3 durch setzten.

Da der Bergische HC sein Halbfinale ebenfalls gegen Bommern 1 gewann, kam es im Finale zum Aufeinandertreffen der beiden Vorrundengegner. Die Dragons zeigten jedoch ein völlig anderes Gesicht, konnten sich gerade im Angriff besser in Szene setzen und boten dem Favoriten einen großen Kampf. Nach einem Spiel auf Augenhöhe, konnte sich der BHC denkbar knapp mit 7:6 durchsetzen, die D Dragons können mit ihrer Leistung aber komplett zufrieden sein und werden nun weiter ihren Weg durch die Vorbereitung beschreiten, um in der nächsten Saison den Kampf um die Kreismeisterschaft gestärkt angehen zu können.