D-Jugend: Saisonauftakt bei DJK Westfalia Welper

D-Jugend

Zum Saisonauftakt unser D Dragons ging es zur DJK Westfalia Welper D1 nach Hattingen. Ein besonderes Spiel für den neuen Trainer Daniel Reichwald, Anfang April wechselten sein Sohn und Daniel von Welper zu den Dragons. Die Hälfte der Welperaner Mannschaft wurden 4 Jahre von Ihm trainiert. Mit diesem Wissen und dem letzten Trainingslager auf Norderney gepaart mit der gelungenen Saison Vorbereitung, wollten unsere jung Dragons natürlich ihr ersten Punkte einfahren. Die Trainer haben Welper als starken Gegner eingeschätzt und die Jungs so in der Kabine nochmal eingestellt auf das schwere Spiel.

Zu Beginn wurde erstmal festgestellt dass ein Jungschiedsrichter das Spiel leiten sollte, es war sein erstes Spiel überhaupt. Dazu aber später mehr. Die Stimmung in der Mannschaft war wie immer hervorragend und so ging es dann in die erste Halbzeit, Welper spielte eine offensive Deckung die von den Jungs einiges an Laufbereitschaft abverlangte und zeitweise auch umgesetzt wurde. Man kann sagen dass das Spiel von beiden Mannschaften kontrolliert aus der Abwehr gespielt werden sollte und so kam es auch das es nur 5:4 für uns stand zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann zu einem Nervenaufreibenden Spiel welches leider zu Gunsten von Welper ausging, das Spiel wurde 9:12 verloren. Mit nur 4 geworfenen Tore in Halbzeit 2 kann man nur schwer ein Spiel gewinnen, unsere Jungs fehlte die Präzision in den Abschlüssen und so machten sie es dem gut Aufgelegten Torwart von Welper ein leichtes Spiel. Auch Tempo Gegenstöße wurden kaum zu einem Torerfolg genutzt im Gegensatz zu Welper die immer wieder empfindliche Nadelstiche setzten. Aber auch unsere Torwarte zeigten starke Leistungen, leider spielte Michael nur kurz und musste mit einer Verletzung nach kurzer Zeit wieder von Thomas ersetzt werden, Thomas hat mit guten Paraden seine Frontleute lange im Spiel gehalten konnte am Ende aber auch nicht die Niederlage verhindern. Der Stachel der Niederlage saß tief und die Stimmung in der Mannschaft war in der Kabine nach dem Spiel entsprechend verhalten. 

Noch kurz zur Schiedsrichter Leistung wenn man es so nennen kann, es ist uns klar dass es erheblichen Schiedsrichter Mangel gibt aber wir finden es nicht gut wenn man in einem Spitzenspiel auf einen unerfahrenen Schiedsrichter zurückgreift. Es wurden keine 7m gepfiffen und es wurde im ganzen Spiel nur eine gelbe Karte gezeigt, das war natürlich nicht dem Spielverlauf entsprechend, mit gefühlten zehn 7m die uns nicht gewährt wurden mit entsprechender Verwarnung, Welper konnte sich besser auf den Schiedsrichter einstellen und machte so den Sack zu.

Das nächste Spiel wird zuhause bestritten aber leider nicht Am Westring der immer noch gesperrt ist sondern im Sportpark, als Gegner werden die Sportfreunde aus Riemke empfangen auch diese dürfen zum Favoriten Kreis gezählt werden und setzt unsere Dragons durch die Niederlage schon am 2 Spieltag unter Druck.