1. Mannschaft: Gestärkt ins Topspiel

1. Mannschaft

Von Karsten Schmitz, Recklinghäuser Zeitung

Perfekt ist der Start für die Handballer der Eisenbahner Turngemeinde (ETG) bisher verlaufen. Zur Belohnung gibt es ein Topspiel. Ligarivale HTV 95/28 will als Aufsteiger zunächst den Fehlstart abwenden.

Erster gegen Zweiter. 6:0 Punkte gegen 6:0 Punkte. Wer auf diese Kombination im Vorfeld der neuen Landesliga-Saison getippt hätte, wäre wohl für verrückt erklärt worden. „Die beiden Mannschaft haben sicherlich nicht viele da oben erwartet“, sagt auch ETG-Trainer Steffen Lüning mit einem kleinen Schmunzeln vor dem Spitzenduell. Wobei er dieses Wort nur ungern gebrauchen möchte: „Es ist erst der dritte Spieltag. Da hat die Tabelle noch keine wirkliche Aussagekraft.“
Nichtsdestotrotz erwartet die Zuschauer am Sonntagmorgen in der Walter-Lohmar-Sporthalle ein sehenswertes Nachbarschaftsduell. Auf den Punkt ist die ETG schließlich trotz schwieriger Vorbereitung fit geworden für die neue Saison und eilt derzeit von Sieg zu Sieg. Vor allem die gestandenen Kräfte wie der Spielertrainer selbst, Andreas Driesel oder Alexander Stautenberg sind derzeit in bestechender Form.
Doch auch die Gäste aus Herne zeigen sich unter Trainer Stefan Krebietke bisher formstark mit ihrer Mischung aus jungen Nachwuchskräften wie Johannes Rogat und Oskar Kustuj und alten Haudegen wie Kai Schwitalski. „Wir wissen, was uns gegen Herne erwartet. Aber wir wollen gerne nach dem Wochenende das einzige Team ohne Verlustpunkt sein“, geht ETG-Coach Steffen Lüning mit viel Ehrgeiz in die Partie und verspricht: „Es lohnt sich auf jeden Fall, in die Halle zu kommen.“