2. Mannschaft: Heimspiel gegen HSG Wetter/Grundschöttel - Vorschau

2. Mannschaft

WAZ Herne, von Manfred Scheibe

Das Trainergespann der Bezirksligamannschaft des HC Westfalia Herne, Robertas Cerniauskas und Michael Lorenz, muss schon seit Wochen in Bezug auf die Mannschaftsaufstellung improvisieren. Auch vor der Begegnung mit HSG Wetter/Grundschöttel am Sonntag um 18 Uhr in der Westringhalle reißen die Personalsorgen nicht ab. Für Sören Holzwarth ist die Saison wegen eines Bandscheibenvorfalls endgültig beendet. Jan-Carl Hildwein fehlt berufsbedingt und Torwart Rajen Wiemers wird wegen einer Bänderdehnung im Knie pausieren müssen. Ob Nico Röhrle (Knöchelverletzung) und Milan Hashagen (Grippe) mitwirken können, ist mehr als fraglich. Der gesperrte Pascal Röhrle kann aufgrund seiner Sperre auf jeden Fall nicht dabei sein. Zum Glück  füllen Kapitän Tim Rademacher und der wieder im Training befindliche  Eric Lorenz, sowie Routinier Kai Schwitalski und Freddy Linker den Kader auf. Die HCW-Reserve ist trotz der Personalprobleme zuversichtlich, durch ein geschlossenes Auftreten und konzentrierte Abschlüsse Revanche für die knappe Hinspielniederlage (20:21) nehmen zu können. Der Tabellenelfte aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis bevorzugt eine robuste Art des Handballs, wodurch sich die Strünkeder den Schneid aber nicht abkaufen lassen wollen.