2. Mannschaft: Auswärtsspiel beim HSC Haltern-Sythen 2

2. Mannschaft

Von Manfred Scheibe, WAZ Herne

Dem absoluten Spitzenspiel zum Saisonabschluss der Ruhrgebiets-Bezirksliga zwischen Tabellenführer HTV Recklinghausen und Verfolger TuS Westfalia Hombruch II fehlt die Spannung, weil die Recklinghäuser als Aufsteiger bereits feststehen. Hombruch kann seinen zweiten Rang allerdings noch an den TuS Wellinghofen verlieren. Höchste Dramatik herrscht dafür am Tabellenende, wo die beiden Begleiter von Absteiger DJK Saxonia Dortmund zwischen vier Konkurrenten ermittelt werden. Neben dem HC Westfalia Herne II (20 Pluspunkte) kann es FC Erkenschwick (20), HSG Wetter-Grundschöttel (20) und auch TuS Ickern (21) erwischen. Die Herner müssen heute um 15.30 Uhr bei der Reserve des HSC Haltern-Sythen unbedingt gewinnen. Selbst damit ist der Klassenerhalt noch nicht völlig gesichert. Gänzlich unbedeutend sind die Ergebnisse der anderen Konkurrenten auch dann nicht. Das direkte Duell zwischen Wetter und Ickern hat den größten Einfluss. „Um unser Ziel zu erreichen, haben wir uns im Training auch auf die offensive Deckung des Gastgebers eingestellt. Absolute Priorität hat für unsere Abwehr die Bekämpfung des wurfgewaltigen Halterner Rückraums. Bekommen wir ihn in den Griff, hoffe ich, im Gegenzug mit Tempogegenstößen zu einfachen Toren zu kommen“, setzt Trainer Michael Lorenz volles Vertrauen in sein zuletzt sehr erfolgreiches Team. Neben den Langzeitverletzten fehlt nur Urlauber Marc Kahlen.