Newsletter #11

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

das Kalenderjahr 2019 neigt sich allmählich seinem Ende entgegen, auch für die gemeldeten Mannschaften des Handball Club Westfalia Herne geht es zum Jahreskehraus mit teilweise abgespecktem Programm in die letzten Meisterschaftsaufgaben des Jahres. Vier der sechs Teams der Strünkeder präsentieren sich und ihre handballerischen Skills am zweiten Advent ein letztes Mal vor dem Kalenderwechsel im heimischen Westring. (Lediglich die Jahrgänge 2003/ 2004 -sprich unsere B-Jugendauswahlen- bereiten sich bereits auf den Jahresabschluss am übernächsten Spieltag in der Ferne vor)

Die zweite Kerze wird um 12:30 Uhr durch unsere E-Jugend in der Kreisklasse angezündet. Nach dem mit 27:18 erfolgreichen Gastspiel beim Nachwuchs des FC Schalke 04 3 vor Wochenfrist empfangen die jüngsten Echsen von Silke Herring und Johan Kohlenbach im Verfolgerduell die noch gänzlich verlustpunktfreie HSG Rauxel-Schwerin zum Nachbarschafts-Derby.

Spiel Nummer zwei an diesem Sonntag bestreitet unsere zweite Herrenmannschaft um 14 Uhr in der 1. Kreisklasse. Die Westfalia Reserve von Robertas Cerniauskas empfängt als Tabellenzweiter mit dem TB Beckhausen den Tabellenzehnten. Die unnötige 27:30 Niederlage bei der Reserve des HSV Herbede am vergangenen Spieltag hat das Verfolgerfeld von Tabellenführer SuS Olfen enger zusammenrücken lassen- selbiges wird jedoch weiterhin mit zwei Zählern Rückstand durch die Westfalia angeführt. Damit dieses mindestens auch so bleibt, sollen die zwei Punkte im Westring verbleiben- doch Obacht: vor Wochenfrist rangen die Gelsenkirchener Handballer der dritten Mannschaft der Teutonen aus Riemke bereits eine knappe 25:26 Niederlage ab.

Das "Vorspiel des Heimspieltages" bestreiten um 16 Uhr unsere C-Dragons in der Industrie/ Dortmund Kreisliga. Hier setzte es für die Handballer von Björn Backhaus und Hannes Greger im Spitzenspiel am letzten Spieltag mit 34:47 eine derbe Abreibung bei der DJK Ewaldi Aplerbeck. Auch hier konnten die Strünkeder trotz der Pleite ihre Verfolgerrolle beibehalten, stehen dafür nun aber gegen den TuS Wellinghofen in der Pflicht. Die Dortmunder stehen mit acht Zählern im Mittelfeld der Tabelle auf Rang sechs- sorgten aber mit dem 25:20 Heimerfolg über Mitverfolger PSV Recklinghausen für gehöriges Aufsehen.

Um 18 Uhr wird in der Landesliga Staffel 3 wahrlich noch keine Entscheidung über den kommenden Meister fallen- dennoch birgt das Top-Spiel unserer ersten Mannschaft eine Spannung, die ihresgleichen sucht.
Das Team von Stephan Krebietke und Philipp Sondermann empfängt keinen geringeren als den ersten Verfolger RSV Altenbögge-Bönen, der aufgrund seiner bislang einzigen Niederlage (24:29) am ersten Spieltag gegen den TV Brechten der Westfalia denkbar knapp auf den Fersen ist.
Die Strünkeder wollen, anders als noch im Vorjahr, mit einem Erfolg ihre alleinige Tabellenführung mit der "weissen Weste" behaupten und so "nicht nur sauber- sondern rein" ins neue Kalenderjahr gehen- vom möglichen Vier-Punkte-Vorsprung vor den Bönener Handballern ganz zu schweigen.
Die wiederum könnten sich im Erfolgsfall selbst an der Westfalia vorbeischieben und wären dann ihrerseits das "gejagte Team" der Liga.
Der Kausalität zum Trotz- die Aussagekraft eines solchen Spiels ist am zehnten Spieltag limitiert, da einfach noch viel zu früh. Es folgen noch 16 weitere Aufgaben zum erklärten Ziel Verbandsliga. Ein Signal an die Liga kann es dennoch werden!

Viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft" ob auf "Platte", Bank, Tisch, Tribüne

wünscht Euch

Euer Hallensprecher
Patti