Newsletter #17

NEWSLETTER

Hallo liebe Handballfreunde,

vor uns und den fünf aktiven Teams des HC Westfalia Herne liegt ein Heimspielwochenende, welches am Sonntag den Westring ein weiteres Mal erbeben lassen wird. Einzig unsere B-Jugend bereitet sich am spielfreien Wochenende auf ihre letzten zwei Partien in der Oberliga Westfalen vor.

E-Jugend: Sonntag, 10:30 Uhr gegen den FC Schalke 04 3, Westring, Herne
Die jüngsten Echsen von Silke Herring und Johan Kohlenbach empfangen zum Auftakt des Spieltags in der Kreisklasse die Drittvertretung der blauweissen Nachwuchshandballer aus Gelsenkirchen. Während die Dragons als Tabellendritter auf der einen Seite acht Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Rauxel-Schwerin aufzuweisen haben, hat der Schalker Nachwuchs auf der anderen Seite als Drittletzter bislang zwei Siege für sich verbuchen können und hat die punktgleiche Konkurrenz direkt hinter sich. Das Hinspiel in Gelsenkirchen haben die Dragons mit 27:18 für sich entscheiden können und wollen auch nun keinen Zweifel am Sieger aufkommen lassen.

C-Jugend: Sonntag, 12:10 Uhr gegen die DJK Ewaldi Aplerbeck, Westring, Herne
Die C-Jugend von Björn Backhaus und Hannes Greger freut sich in ihrem Saisonfinale der Industrie/ Dortmund Sonderliga auf die "Wochen der Wahrheit" mit den wohlmöglich meisterschaftsentscheidenden Begegnungen gegen die anderen Top-Teams der Liga.
Mit der DJK Ewaldi Aplerbeck gastiert der nur einen Zähler hinter den Dragons liegende Tabellendritte am Westring, ehe es nächste Woche gegen die punktgleichen Polizisten aus Recklinghausen geht. Musste die Westfalia sich im Hinspiel in Dortmund noch mit 34:47 geschlagen geben, soll nun Wiedergutmachung betrieben werden und ein "BigPoint" verbucht werden.

2. Herren: Sonntag, 14 Uhr gegen den SV Teutonia Riemke 3, Westring, Herne
Für die Mannschaft von Robertas Cerniauskas steht in der 1. Kreisklasse das zweite "U35-Derby" gegen die Drittvertretung des Nachbarn Teutonia Riemke auf dem Spielplan. Nach der 21:28 Niederlage in Haltern vor Wochenfrist will die Westfalia-Reserve mit dem Derby wieder zurück in die Erfolgsspur und den zweiten Tabellenplatz hinter dem SuS Olfen gegen die Verfolger des VfL Bochum, Sprockhövel sowie Schalke3 verteidigen. Im Hinspiel hat der HCW mit 31:27 bereits den ersten Derby-Sieg feiern können und will nun mit den zwei weiteren Punkten dem Aufstiegstraum ein Stückchen weit näherkommen.

B2-Jugend: Sonntag, 16 Uhr gegen den TuS Oespel-Kley 2, Westring, Herne
Auch die B-Jugend Reserve der Dragons von Lukas Koslowski und Hannes Greger geht in der Kreisliga der Kreise Industrie/ Dortmund wieder an den Start. Nach den zwei Niederlagen gegen Spitzenreiter Herbede sowie am vergangenen Spieltag in Lütgendortmund ist die Westfalia auf den fünften Tabellenplatz abgerutscht- das Verfolger-Quartett von Liga-Primus Herbede liegt in der spannenden Spielklasse aber weiterhin mit gerade mal trennenden maximal vier Zählern dicht beieinander. Der Anschluss soll nach dem 30:27 Hinspielsieg nun auch im Rückspiel gegen die Zweitvertretung von B-Jugend Oberligaschlusslicht TuS Oespel-Kley gehalten werden- zumal die Dortmunder mit fünf Punkten Rückstand auf die Dragons als Sechster ebenfalls nicht gänzlich unambitioniert anreisen dürften.

1. Herren: Sonntag, 18 Uhr gegen den TuS Westfalia Hombruch 2, Westring, Herne
Die Landesligasieben von Stephan Krebietke und Philip Sondermann empfängt zum Abschluss des pickepackevollen Heimspielsonntags keinen geringeren als den amtierenden Meister der Bezirksliga Ruhrgebiet. Vor dem Vergleich mit der Reserve von Verbandsligist TuS Westfalia Hombruch hat sich die Ausgangssituation im Meisterschaftsrennen für die Westfalia nicht verändert- im Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Tabellenführer RSV Altenbögge-Bönen ist verlieren strengstens verboten.
Selbstvertrauen für dieses Match könnte der 30:25 Sieg beim abstiegsbedrohten TuS Borussia Höchsten vor Wochenfrist geben- auch solche Spiele müssen erstmal gewonnen werden- in der letzten Spielzeit brachte sich der HCW mit unter anderem zwei Niederlagen gegen Absteiger Dolberg noch selbst um den Lohn der Arbeit während der Saison.
Die Gäste aus Dortmund haben ihrerseits aber ihre Saisonziele ebenfalls noch fest im Blick- der Aufsteiger steckt unter anderem nach dem deutlichen 33:22 HCW-Hinspielsieg mitten im Abstiegskampf.

Viel Spass beim "Handball aus Leidenschaft" ob auf "Platte", Bank, Tisch, Tribüne

wünscht Euch

Euer Hallensprecher
Patti