HSG Rauxel- Schwerin : HC Westfalia Herne 2 32:27 (15:12)

2. Mannschaft

Bezirksliga, 1. Spieltag

(pade)Auch die Bezirksligatruppe des HCW verlor ihre Auftaktbegegnung und unterlag bei der HSG Rauxel- Schwerin mit 32:27 (15:12). Die junge Garde rund um Spielertrainer Thomas Gädtke kam gut in die Partie, ging durch Philipp Sondermanns verwandelten Strafwurf mit 5:3 in Führung (11.). Er war es, der dem Spiel des HCW in der ersten Halbzeit seinen Stempel aufdrückte- zum 15:12 Halbzeitstand gegen den HCW steuerte er neun Tore bei.

Die Zuschauer sahen ein gutes Bezirksligamatch mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe, mit ständig wechselnden Führungen. So dann auch der 10:12 Rückstand für die Westfalia in der 24. Minute. Wie im gesamten Spielverlauf fanden die Strünkeder in der folgenden Restspielzeit in Überzahl die nötigen Lücken in der kompakten HSG-Deckung nicht oder hatten Schusspech, was den drei Tore Rückstand zur Pause zur Folge hatte.

Den konnte die Gädtke-Sieben nach drei Serientreffern allerdings schon drei Zeigerumdrehungen nach Wiederanpfiff zum 16:16 durch Dominik Driesel egalisieren; in Spielminute 42. durch den insgesamt sieben Mal erfolgreichen -und neben "PhiSo" auffälligstem Herner- Robin Hodde die erneute Führung für sein Team mit 20:19. Was folgte war ein offener Schlagabtausch beider Kontrahenten mit ständig wechselnden Führungen bis in die Schlussphase. Fünf Minuten vor Spielende drehte Castrops Rückraumspieler Matthias Kunze auf und konnte einen Doppelschlag zum 28:25 erzielen und brachte die Gastgeber erstmals wieder mit drei Toren in Führung. Diesen Rückstand konnte die Westfalia durch Sondermann noch einmal zum 28:26 verkürzen (56.), doch die Gastgeber machten mit drei folgenden Toren zwei Minuten vor der Schlusssirene alles klar und behielten die Punkte in der Europastadt.

HCW 2: Wiesner, Schupetta; Werner, Wenge, Gädtke, Sondermann(12/4), Driesel(2), Orlowski(2), Pilski(2), Rademacher(2), Röhrle, Hodde(7), Peeren